Sieben Liebesgeschichten des Autors Robert Walser werden nach-gelesen und als filmische Parabeln von den zwei immer gleichen Darstellern nach-gespielt. Die Nachlese, Text um Text, folgt auf der Tonspur und im Bild einer von der Regie nachempfundenen 'Liebesdramaturgie'.
Liebe ist romantisch, dramatisch, neckisch, kitschig, sehnsüchtig, verspielt, verführerisch, abweisend, dumm, fröhlich, tödlich, und für Robert Walser gilt grundsätzlich und zeitlos, was er im Text "Die Einladung" lakonisch kund tut: "Wer nicht liebt, hat kein Dasein, ist nicht da, ist gestorben. Wer Lust zu lieben hat, steht von den Toten auf, und nur wer liebt, ist lebendig." Davon handelt "Er, der Hut, sitzt auf ihm, dem Kopf". Selbstverständlich stammt der Titel aus einer seiner Liebesgeschichten.

Klavier
Simon. Eine Liebesgeschichte
Die keusche Nacht
Die Einladung
Der Schuss. Eine Pantomime
Skizze (I)
Das Zimmerstück

Walo Deuber
Studium der Literatur und Geschichte, Zürich, Berlin.
2001/03/05/07 Prof. ‘German Studies’, California State University Long Beach
Seit 1999 Prof. Dramaturgie, Hochschule für Kunst und Gestaltung Luzern

51 Min.

Sprache:
Deutsch (gelesen von Bruno Ganz)

Versionen:
Französisch (Roger Jendly)
Italienisch (Giuseppe Cederna)

Produktion:
Doc Productions GmbH, Zürich/CH

www.walser-sehbuch.ch

Darsteller
Anja Margoni, Florian Rummel, Dodo Hug

Leser
Bruno Ganz

Team
Bildgestaltung: Stefan Runge
Ausstattung: Catharina Strebel
Schnitt: Raoul Meier
Animationen: Jochen Ehmann
Musik: Daniel Fueter
Produktion: Rose-Marie Schneider

 

 

 

Mit Unterstützung von
Kulturförderung Appenzell Ausserrhoden, Boner Stiftung für Kunst und Kultur, Hochschule für Gestaltung und Kunst, Luzern, Hochschule für Musik und Theater, Zürich, Ringier AG, Dr. Adolf Streuli-Stiftung, Succès Cinéma

Eine Koproduktion mit
Schweizer Fernsehen SF, TSR, RTSI

Weltrechte
Doc Productions GmbH

ISAN 0000-0001-9576-0000-P-0000-0000-0